Leseempfehlung und eine kleine Neuerung

Ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für eine Leseempfehlung.

 

In diesem Zusammenhang gibt es auch gleich eine kleine Neuerung: Ab sofort werde ich nämlich nur noch abgeschlossene Reihen empfehlen. Ich habe mich dazu entschieden, weil mir in letzter Zeit öfter Bücher untergekommen sind, deren erster Teil ziemlich gut war und die mich dann beim zweiten oder dritten Teil gelangweilt haben. Auf meine bereits ausgesprochenen Empfehlungen trifft das zum Glück nicht zu, weshalb ich die auch guten Gewissens stehen lassen kann.

 

Nun aber zu meinem Lesetipp:


Reihe "Secret Elements" von Johanna Danninger

Diese Reihe hat mir wahnsinnig gut gefallen, weshalb ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Sie umfasst insgesamt vier Bände und ist - wie oben bereits geschrieben - abgeschlossen. Sie gehört zum Genre romantische Fantasy, wobei die Liebesgeschichte aber keinen übermäßigen Raum einnimmt, auch wenn man beim Lesen des Klappentextes etwas anderes denken könnte.

Klappentext von Teil 1

Die 17-jährige Jay hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde …

Die ersten Sätze aus Teil 1

Der Himmel war gespickt mit bauschigen Kuschelwölkchen. Wie eine Herde Lämmer tollten sie über den hellblauen Hintergrund. Unter ihnen wiegten sich Bäume mit jungem Blattwerk in einer sanften Brise und reckten sich der Frühlingssonne entgegen. Die Szenerie erstrahlte in perfekter Harmonie und Heiterkeit.

 

Und ich saß auf einem quietschenden Holzstuhl, der an Unbequemlichkeit kaum zu überbieten war, und durfte den beinahe kitschigen Anblick draußen durch eine mit fettigen Fingerabdrücken übersäte Fensterscheibe betrachten.

Die einzelnen Teile der Reihe

Teil 1: "Im Dunkel der See" (240 Seiten)

Teil 2: "Im Bann der Erde" (224 Seiten)

Teil 3: "Im Auge des Orkans" (242 Seiten)

Teil 4: "Im Spiel der Flammen" (400 Seiten steht bei Amazon, wobei mir das etwas viel erscheint)

 

Alle Teile sind als E-Book veröffentlicht. Teil 1 und 2 gibt es zudem bereits als Taschenbuch.

Meine Meinung

Die gesamte Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus Jays Blickwinkel geschrieben und ich fand diese Protagonistin einfach großartig. Sie ist selbstbewusst, mutig und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Aber sie ist auch weit davon entfernt, perfekt zu sein. Auch die Nebenfiguren waren sehr schön dargestellt und bleiben einem im Gedächtnis.

 

Inhaltlich ist die Geschichte zwar keine Neuheit, aber dafür wird sie auf eine sehr sympathische Art umgesetzt. Den Schreibstil, ganz besonders Jays sarkastische Art, habe ich sehr gemocht. Die Autorin schreibt spannend und kurzweilig, weshalb sich die Romane alle sehr schnell weglesen lassen.

 

Die Geschichte geht recht gemächlich los und auch die Liebesgeschichte setzt sehr spät ein. Letzteres fand ich allerdings sehr angenehm, da es so auf jeden Fall glaubwürdig war.

 

Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich zwar: So haben mir im zweiten Teil überwiegend die überraschenden Wendungen gefehlt. Die setzten erst zum Schluss hin ein. Und das Ende in Bezug auf eine Nebenfigur fand ich unglaubwürdig, was nicht heißen soll, dass mir das Ende nicht gefallen hat. Im Gegenteil: Ich fand es sehr schön. Ich hätte mir nur einen anderen Ausgang für diese eine Figur gewünscht.

 

Dennoch ist die Reihe wirklich empfehlenswert. Wenn ihr sie noch nicht kennt, schaut einfach mal rein.


Facebook-Seite der Autorin

Klick

 

Eine Webseite habe ich leider nicht gefunden.


Kennt ihr die Reihe auch schon und wenn ja, wie fandet ihr sie?

Alles Liebe und bis dahin

Steffi

 

PS: Wer im nächsten Jahr gerne an einer Lese-Challenge teilnehmen möchte, bei der man auch was gewinnen kann, sollte sich mal meine "Zweierlei Helden"-Lese-Challenge anschauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ruby-celtic (Samstag, 25 November 2017 09:34)

    Hey meine liebe Steffi,

    ich habe diese Reihe ja auch schon gelesen und fand sie insgesamt sehr schön, aber deinen Kritikpunkt muss ich leider unterschreiben. Ab dem zweiten Band war es teilweise einfach etwas zu ruhig, aber trotz allem sehr schön gemacht. :)

    Liebe Grüße, Toni

  • #2

    S.P. Pepper (Samstag, 25 November 2017 21:23)

    Liebe Toni,

    finde ich ja lustig, dass wir wieder eine Einschätzung teilen. Es ist eine wundervolle Reihe, bei der ich mich sehr wohl gefühlt habe. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass sich manch einer vielleicht ein wenig langweilt, daher hab ich das lieber auch mit rein geschrieben. Wenn jemand Action ab Seite 1 will, ist diese Reihe sicher nichts für ihn :-D

    Ganz liebe Grüße
    Steffi